Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der gotomaxx Software GmbH,
Alte Bundesstraße 16, 76846 Hauenstein (nachfolgend „gotomaxx“) gelten für alle Bestellungen in
unserem Onlineshop. Entgegenstehende bzw. ergänzende Bedingungen – insbesondere Allgemeine
Geschäftsbedingungen des Kunden – werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprechen.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.3 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine
rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss

2.1 Unsere Angebote sind freibleibend; Die Angebote im Onlineshop stellen kein verbindliches
Angebot seitens gotomaxx dar, sondern dienen als Einladung zur Abgabe eines verbindlichen
Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Onlineshop integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Es ist daneben auch möglich, ein Angebot telefonisch, per Fax, per E-Mail oder postalisch gegenüber gotomaxx abzugeben.

2.3 gotomaxx kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Werktagen annehmen, indem
• gotomaxx dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der uftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
• gotomaxx dem Kunden die vereinbarte Leistung bereit stellt (und hierbei insbesondere die erforderlichen Zugangsdaten übermittelt)
• gotomaxx den Kunden nach Abgabe von dessen Angebot zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Werktages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt gotomaxx das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular von gotomaxx wird der
Vertragstext von gotomaxx gespeichert und dem Kunden nach Annahme des Angebotes nebst den vorliegenden AGB (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die
Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde vor verbindlicher
Abgabe der Bestellung im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses laufend über die üblichen
Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor verbindlicher
Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Nach Abgabe des Angebotes können Angaben nicht mehr geändert werden.

2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter
Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.

3. Widerrufsrecht

3.1 Das Recht zum Widerruf gilt nur für Verbraucher.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (gotomaxx software GmbH, Alte Bundesstraße 16, D-76846
Hauenstein, Telefax: +49 6392 – 995 – 599, E-Mail: info@gotomaxx.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren
Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular
Link: Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden
Sie es zurück.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den
angegebenen Preisen um Nettopreise ohne gesetzlicher Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die gotomaxx nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

4.3 Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es auf den Eingang des Betrages zu unserer vorbehaltlosen Verfügung an. Grundsätzlich bieten wir Ihnen eine Auswahl der folgenden
Zahlungsmöglichkeiten an: SEPA-Lastschrift, PayPal und Kauf auf Rechnung.
Bei Auswahl der Zahlungsart SEPA-Lastschrift ist der Rechnungsbetrag nach Erteilung eines
SEPA-Lastschriftmandats, nicht jedoch vor Ablauf der Frist für die Vorabinformation zur Zahlung
fällig. Der Einzug der Lastschrift erfolgt nicht vor Ablauf der Frist für die Vorabinformation. Vorabinformation („Pre-Notification“) ist jede Mitteilung (z.B. Rechnung, Police, Vertrag) von gotomaxx an den Kunden, die eine Belastung mittels SEPA-Lastschrift ankündigt. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden
Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.

4.5 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den
Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449
Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full. Dies setzt u. a. voraus, dass der
Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.

4.6 Bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung wird der Kaufpreis fällig, nachdem die
Ausführung der Leistung begonnen hat. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen ab
Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist.

4.7 Bei Überschreitung der Zahlungsfrist oder nicht vollständiger rechtzeitiger Zahlung (z.B. bei
Bestellung auf Rechnung) gerät der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug oder bestehen begründete Zweifel an seiner Zahlungsfähigkeit, ist gotomaxx befugt, alle etwaigen Forderungen gegen den Kunden sofort fällig zu stellen sowie noch ausstehende Lieferungen auf diesen sowie andere Verträge ganz oder teilweise von der vorherigen Zahlung abhängig zu machen.

4.8 Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen
und nur wegen solcher Ansprüche Zurückbehaltungsrecht ausüben, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Er darf Forderungen gegen gotomaxx nur mit vorheriger Zustimmung von gotomaxx an Dritte abtreten.

4.9 Es wird ausschließlich eine elektronische Rechnung erstellt.

5. Leistungsinhalte

5.1 Gegenstand der Leistung ist die Zur-Verfügung-Stellung von und Einräumung von Nutzungsrechten an dem PDFMAILER und den unterschiedlichen von gotomaxx angebotenen Produktpaketen (nachfolgend „Produkte). Der PDFMAILER umfasst hierbei in seiner Grundkomponente als Versandart den E-Mailversand; die zusätzlich bestellbaren CLOUD-Services ermöglichen den Versand von Dokumenten auch mittels weiterer Versandwege (bspw. den postalischen Versand über Druckzentren).

5.2 Nutzungsumfang, -zeitraum und -kosten sind von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Diese werden jeweils zum Produkt individuell angegeben. Der erstmalige Nutzungszeitraum wird vor Abgabe des Angebotes dem Kunden angezeigt. Dieser variiert je Produkt und ausgewählter Ausführung.

5.3 Die Vertragslaufzeit der PDFMAILER Produkte beträgt zwölf Monate. Nach der zwölf Monate verlängert sich der Vertrag jeweils um weitere zwölf Monate, wenn der Vertrag nicht 30 Tage vor Ablauf des Endes des Zwölf-Monats-Zeitraumes gekündigt wird.

5.5 Die Vergütung für alle Vertragsleistungen wird jeweils zu Beginn einer neuen Nutzungsperiode in Rechnung gestellt. Abweichend hiervon können die Parteien andere Abrechnungszeiträume vereinbaren.

5.6 Der Kunde kann neben dem in den Produkten inkludierten E-Mailsupport zusätzlichen Support beauftragen (Call-Back-Support). Die Vergütung beträgt hierbei für einen zwölf-Monatszeitraum 20% der gezahlten Vergütung des jeweils gewählten PDFMAILER-Produktes, mindestens jedoch 10€ / Monat. Die Laufzeit beträgt 12 Monate. Er kann ebenfalls mit einer Frist von 30 Tagen vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden, ansonsten verlängert er sich automatisch um weitere zwölf Monate.

6. Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte

6.1 Die Software PDFMAILER ist urheberrechtsfähig. Alle Rechte an der Software stehen im Verhältnis zum Kunden ausschließlich gotomaxx zu.

6.2 Die Software PDFMAILER ist von dem Kunden herunterzuladen und auf seinem Rechner zu installieren. Sie erfordert die Erfüllung der folgenden Hard- und Softwarevoraussetzungen:
Betriebssystem Microsoft ® Windows ® 7/8.1/10 und Windows ® Server 2008/2012/2016.
Anwendungssoftware mit Windows kompatibler Druckfunktion, MAPI kompatibler Mail Client,
Internetanschluss.

6.3 Der Kunde wird die Software auf dem neusten Stand halten und etwaige erforderliche Updates herunterladen und installieren.

6.4 Dem Kunden wird das Nutzungsrecht an der Software in dem jeweils vereinbarten Umfang für den jeweils vereinbarten Zeitraum eingeräumt. Sofern sich aus der Produktbeschreibung im Onlineshop nichts anderes ergibt, räumt gotomaxx dem Kunden an der überlassenen Software das nicht ausschließliche und zeitlich auf die Vertragslaufzeit beschränkte Recht ein, die Software zu seinen eigenen Zwecken (nicht für Dritte) zu nutzen. Alle nicht ausdrücklich gewährten Nutzungsrechte verbleiben bei gotomaxx. Die Software kann nur während der Dauer einer gültigen Lizenz genutzt werden. Eine Vermietung ist untersagt.

6.5 Der Kunde darf Datensicherungen nach den Regeln der Technik vornehmen und von der Software die dafür notwendigen Sicherungskopien erstellen.

6.6 Der Kunde ist zu Änderungen, Erweiterungen und sonstigen Umarbeitungen der Software im Sinne des § 69 c) Nr. 1 UrhG nur insoweit befugt, als das Gesetz solche unabdingbar erlaubt oder die vertraglich vereinbarte Nutzung der Software dies ausdrücklich vorsieht. Er ist zur Dekompilierung der Software nur in den Grenzen des § 69 e) UrhG berechtigt und erst, wenn gotomaxx nach schriftlicher Aufforderung mit angemessener Frist nicht die notwendigen Daten und/oder Informationen zur Verfügung gestellt haben, um Interoperabilität mit anderer Hard- und Software herzustellen.

6.7 Erhält der Kunde, z.B. im Rahmen der Gewährleistung oder Updates, Software oder
Softwarebestandteile, die früher überlassene Software ersetzt, so erlöschen in Bezug auf die zuvor
überlassene und nun ersetzte Software die Befugnisse an der alten Software, sobald der Kunde die neue Software produktiv einsetzt. Der Kunde darf die Software nur entsprechend der eingeräumten Lizenz einsetzen, bei bspw. der Lieferung einer älteren und einer neueren Version darf die Software bei einer einzigen Lizenz nur in einer Variante eingesetzt werden.

6.8 Die in der Software enthaltenen Urheberrechtsvermerke und anderen Rechtsvorbehalte,
Lizenznummern oder sonstige der Programmidentifikation dienende Merkmale dürfen nicht verändert oder unkenntlich gemacht werden. Der Anwender hat keinen Anspruch auf Herausgabe von Quellprogrammen und der Entwicklungsdokumentation.

7. Mängelhaftung

7.1 Software kann üblicherweise nicht vollständig technisch fehlerfrei hergestellt werden. Mängel im
Sinne der Sachmängelhaftung sind daher nur solche Fehler, welche die Nutzbarkeit der Software für deren vertraglich vorausgesetzte Verwendung nicht nur unwesentlich beeinträchtigen. Mängel im Sinne der Sachmängelhaftung sind ausschließlich reproduzierbare Fehler, deren Ursache in Qualitätsmängeln der Software liegt. Kein Mangel ist daher eine Funktionsbeeinträchtigung, die aus Hardwaremängeln, Umgebungsbedingungen, Fehlbedienung, inkonsistenten Daten, etc. resultiert.

7.2 Die Mängelrüge muss Informationen über die Art des Mangels, das Modul, in dem der Mangel aufgetreten ist sowie die Arbeiten, die am Computer bei Auftreten des Mangels durchgeführt wurden, enthalten. Der Mangel ist so zu beschreiben, dass er reproduzierbar ist.

7.3 gotomaxx kann bei nachgewiesenen Sachmängeln zunächst Nacherfüllung erbringen. Die
Nacherfüllung erfolgt nach Wahl von gotomaxx durch Überlassen eines neuen Programmstandes oder dadurch, dass gotomaxx Möglichkeiten aufzeigt, die Auswirkungen des Fehlers zu vermeiden. Ein neuer Programmstand ist von dem Kunden auch dann zu übernehmen, wenn dies für sie mit einem zumutbaren Anpassungsaufwand verbunden ist.

7.4 gotomaxx kann pro gerügtem Mangel mindestens zwei Nacherfüllungsversuche bzw. erneute
Leistungshandlungen vornehmen. In besonderen Fällen kann eine größere Anzahl von
Nacherfüllungsversuchen bzw. erneute Leistungshandlungen für den Kunden zumutbar sein. Der
Anwender unterstützt gotomaxx bei der Nacherfüllung bzw. erneuten Leistungsvornahme durch
Überlassung von Fehlerbeschreibungen und Testdaten, Auskünften der Mitarbeiter, Zugang zur
Installation, etc.. Falls die Nacherfüllung bzw. erneute Leistungsvornahme endgültig fehlschlägt, hat der Kunde das Recht, die Vergütung angemessen herabzusetzen oder den Vertrag zu kündigen.

8. Rechtsmängel

8.1 gotomaxx gewährleistet, das bei dem Übergang der vereinbarten Nutzungsbefugnisse auf den
Anwender keine Rechte Dritter bestehen, die einer vertragsgemäßen Nutzung durch den Anwender entgegenstehen.

8.2 gotomaxx steht bei Rechtsmängeln das Recht zur Nacherfüllung zu. Bei nachgewiesenen isolierten Rechtsmängeln leistet gotomaxx Gewähr durch Nacherfüllung, indem gotomaxx dem Kunden eine rechtlich einwandfreie Benutzungsmöglichkeit an der Software verschafft.

7.4 Wenn ein Dritter Ansprüche behauptet, die der vertraglichen Nutzung der Software entgegenstehen, so hat der Kunde gotomaxx unverzüglich schriftlich und umfassend zu unterrichten. gotomaxx ist berechtigt, die gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzung mit dem Dritten eigenständig zu führen. Sofern gotomaxx von dieser Befugnis Gebrauch macht, so darf der Kunde die Ansprüche des Dritten nicht ohne Zustimmung von gotomaxx anerkennen.

9. Schadensersatz

9.1 gotomaxx haftet nach der vertraglichen Vereinbarung auf Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. Pflichtverletzung oder unerlaubte Handlung), wie folgt unbeschränkt:
a. Für jede vorsätzliche oder grob fahrlässige Verursachung von Schäden durch gotomaxx, einen
ihrer gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Verrichtungsgehilfen,
b. bei einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der
Gesundheit; und
c. für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz oder soweit gotomaxx den Mangel einer Sache
arglistig verschwiegen oder eine ausdrückliche Garantie für die Beschaffenheit einer Sache oder ein Beschaffungsrisiko übernommen hat.

9.2 Im Übrigen haftet gotomaxx im Falle einfacher Fahrlässigkeit nur bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten und beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden, jedoch der Höhe begrenzt auf die Höhe des Kaufpreises bzw. der jährlichen Vergütung. Wesentliche
Vertragspflichten in diesem Sinne sind Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße
Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die andere
Vertragspartei regelmäßig vertraut und vertrauen darf.
Die Verjährungsfrist für die Ansprüche gemäß Ziffer 9.2 beträgt 12 Monate beginnend mit der
Ablieferung der Software. Die Verkürzung der Verjährungsfrist gilt nicht in den Fällen der Ziffer 9.1.

9.3 Für Datenverluste haftet gotomaxx nur, wenn der Kunde sicherstellt, das in regelmäßigen Abständen Systemprüfungen und zumindest arbeitstäglich Datensicherungen durchgeführt werden und nur dann, wenn die Daten aus in maschinenlesbarer Form bereitgehaltenen Datenbeständen mit vertretbarem Aufwand reproduzierbar sind.

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das örtlich für die gotomaxx zuständige Gericht.

11. Sonstige Bestimmungen

11.1 In allen Fällen der Beendigung der Nutzungsberechtigung des Kunden (z.B. durch Rücktritt,
Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer oder Kündigung), so wird der Kunde alle Kopien der Software herausgeben bzw. löschen.

11.2 Sollte eine Bestimmung des Vertrages unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen
Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Vertragspartner werden in diesem Fall die ungültige
Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, welche dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmungen möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt, soweit der Vertrag eine Lücke
enthält.

12. Informationen über Verhaltenskodizes, denen sich gotomaxx unterworfen hat

gotomaxx hat sich dem Ehrenkodex der Trusted Shops GmbH unterworfen, der im Internet unter
http://www.trustedshops.com/tsdocument/TS_QUALITY_CRITERIA_de.pdf einsehbar ist.

13. Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung
bereit https://ec.europa.eu/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online- Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle
weder verpflichtet noch bereit.

Stand: Dezember 2020