Single Blog Title

Achtung Liquiditätsengpass! Jetzt wird die XRechnung auf Bundesebene zur Pflicht. Mit gotomaxx sind Sie auf der sicheren Seite!

Wenn Sie noch nicht auf die XRechnung umgestiegen sind, dann sollten Sie das schnell tun, sonst drohen unter Umständen Liquiditätsengpässe. Wer Geschäfte mit dem Bund abwickelt, ist ab dem 27. November verpflichtet, eine XRechnung zu schicken oder er bleibt auf seiner Forderung sitzen. Rechnungen auf Papier haben ausgedient und werden nicht mehr akzeptiert. In weiteren Schritten werden auch Rechnungen auf Landesebene und auf kommunaler Ebene nur noch elektronisch angenommen werden.

Was Behörden mit der XRechnung bezwecken

Hintergrund der eInvoicing-Pflicht ist, dass Rechnungen überprüfbarer werden sollen. Dafür ist unter anderem die Vereinheitlichung notwendig. Die Behörden verarbeiten die Dokumente jetzt automatisiert und sparen so Arbeitsabläufe und Kosten. Auch die Ökobilanz und die Effizienz werden durch die papierlose Rechnungsstellung verbessert. Weitere Hintergrundinfos hierzu haben wir Ihnen in diesem Artikel geliefert:

https://www.gotomaxx.com/pdf-blog/das-finanzamt-der-zukunft/

Wie Sie von der XRechnung profitieren

Doch auch für die Bilanz Ihres eigenen Unternehmens ist die elektronische Rechnung ein Vorteil. Sie sparen durch die digitale Übermittlung das Porto und die Kosten für Papier, Druckertoner und Briefumschläge. Auch bei internationalen Geschäftsbeziehungen schlägt die eRechnung positiv zu Buche – finanziell und zeitlich, denn die Dokumente sind in Sekunden beim Empfänger. Außerdem wird Ihr Team entlastet und kann sich anderen Aufgaben widmen. Weitere Vorteile haben wir Ihnen in diesem Artikel zusammengestellt: https://www.gotomaxx.com/pdf-blog/die-erechnung-als-alternative-zur-papierrechnung

Und wer nicht lesen, sondern sich alles von den gotomaxx Experten im Webinar erläutern lassen möchte, ist hier gut aufgehoben:

Jetzt Webinar buchen

Die XRechnung wird neuer Standard

Damit Ihre elektronische Rechnung angenommen wird, muss sie einige Kriterien erfüllen. Mit einem einfachen PDF ist es nicht getan. Der neue Standard erfordert bestimmte Formatvorgaben. Das klingt komplizierter als es ist. Sie brauchen nur das richtige Programm und schon haben Sie eine einfache und schnelle Lösung an der Hand. Ein solches Programm ist der PDFMAILER von gotomaxx. Er ist in nur 15 Minuten startklar und ausgesprochen einfach zu bedienen. Laden Sie sich hier das kostenlose Whitepaper zu diesem Thema herunter:

Jetzt Whitepaper downloaden

Vorteile des PDFMAILERS

Mit dem PDFMAILER werden nicht nur die XRechnung und andere Formate wie die ZUGFeRD-Rechnung zum Kinderspiel. Das Programm bietet noch viele weitere geldwerte Vorteile. So können Sie Ihre Geschäftspost zum Beispiel auf mehreren Wegen an den Empfänger bringen und dabei Kosten sparen. Sie haben die Möglichkeit, aus jedem Programm heraus, mit dem Sie den Drucker anwählen können, ein PDF zu erstellen. Das können Sie direkt über die angeschlossenen Versandservices in Papierform verschicken lassen und sparen Zeit und Kosten durch günstige Porto-Angebote. Oder Sie stellen die Dokumente in einem Portal zum Download bereit. Selbstverständlich kann man die Post auch als E-Mail-Anhang verschicken. Weitere Infos dazu finden Sie in diesem Beitrag:

https://www.gotomaxx.com/pdf-blog/tagespost-per-e-mail-brief-oder-ueber-ein-portal-versenden/

Wie leicht es ist, mit dem PDFMAILER 7 Ihre Rechnungsprobleme zu lösen, sehen Sie in unserem kurzen Video zum Thema ZUGFeRD / X-Rechnung.

PDFMAILER installieren, bevor die Übergangsfrist ausläuft!

Am 27. November ist es vorbei mit der Papierrechnung an Bundesbehörden. Es gibt eine Übergangsfrist von einem Monat, aber auch wenn der PDFMAILER schnell installiert ist, sollten Sie nicht bis zur letzten Minute warten. Wer frühzeitig umsteigt, ist schneller mit der Anwendung vertraut. Der PDFMAILER ist besonders einfach zu bedienen. Das Programm ist über die Drucken-Funktion erreichbar und korrespondiert mit ERP- und CRM-Programmen. Die verschiedenen Option für den Versand der Dokumente und Designvorlagen werden hinterlegt und sind von den Mitarbeitern – auch mit unterschiedlicher Berechtigung – anwählbar. Je nach Größe Ihres Unternehmens können Sie aus mehreren Lizenzmodellen und Funktionen wählen. Eine Übersicht dazu finden Sie hier:

PDFMAILER 7 entdecken

Fazit: Wenn Sie den PDFMAILER installieren, sind Sie für die Zukunft gerüstet und können Ihre Rechnung im richtigen Format an Bund, Länder, Städte und Kommunen schicken. Gleichzeitig entlasten Sie Ihre Kasse und bieten Ihren Kunden und Geschäftspartnern einen Extra-Service.